Ökologische Landwirtschaft, Biodiversität und Naturschutz

 

Die nachstehenden Themen aus den Bereichen Ökologische Landwirtschaft, Biodiversität und Naturschutz sind geeignet als Fortbildung für Multiplikator*Innen oder als Unterrichtseinheit für die Klassen 7-13. Die Schwerpunkte mit Bezug zum Lehrplan werden individuell besprochen.

 

(1) Der Boden - unbekannte Tiefen

Unsere Böden in Mitteleuropa haben sich seit der letzten Eiszeit vor über 10 000 Jahren gebildet. Die oberen ca. 30 cm der Bodenschicht sind für uns Menschen überlebenswichtig und werden umgangssprachlich als 'Mutterboden' bezeichnet. Global sind unsere Böden in einem besorgniserregenden Zustand. Erosion und Degradation nehmen weltweit zu, gleichzeitig sind  ihre Ökologischen Funktionen, etwa als gigantischer Wasser- und Kohlenstoffspeicher im Zuge des Klimawandels für das 21. Jahrhundert existenziell.

 

Inhalte:

- Entstehungsgeschichte verschiedener Bodenarten

- Auswirkungen landwirtschaftlicher Produktion auf Böden

- Unterschiede der Wirtschaftsweise in Ökologischer und konventioneller Landwirtschaft

- Funktionsweise und Bedeutung des Humusaufbaus für die Bodenfruchtbarkeit

- praktische Maßnahmen des Bodenschutzes

 

Zielgruppe: Fortbildung für Lehrkräfte und Unterrichtseinheit für die Klassen  7-13

 

 

(2) Lebensraum Wald für Pflanze, Mensch und Tier

 

(3) Praktischer Biotop- und Artenschutz in Wald und Flur

- Landschaftsfragmentierung und die Bedeutung von Hecken als 'Fühler des Waldes'